Himmel mit Wolken
Logo Twitter Logo Google+ Icon Twitter Icon pinterest Icon Instagram

Ein schöner Brauch – Stilvoll gestaltete Sterbebildchen

Die Motive und Trauersprüche für das Sterbebildchen sind frei wählbar
und richten sich nach Ihren Wünschen.
Gerne binde ich auch Ihre persönlichen Bilder ein.

Sterbebildchen sind einfache oder gefaltete Kärtchen mit den wichtigsten Lebensdaten eines Verstorbenen, oft auch mit seinem Foto, die meist im Rahmen der Trauerfeier an die anwesenden Trauergäste verteilt werden. Der Brauch war im gesamten Europa verbreitet und wird heutzutage wieder immer beliebter.

Ein schönes Andenken an den Verstorbenen ist, wenn ein
persönliches Foto von ihm auf dem Sterbebildchen abgedruckt wird.
Senden Sie mir das Foto gerne an: info@den-tod-anzeigen.de

Sterbebildchen

Sterbebildchen innen

 

Die Sterbebildchen werden auf hochwertigem 250 g/300 g Bilddruck Karton gedruckt.

Einfachkarte – (Visitenkartengröße) beidseitig bedruckt
8,5 cm x 5,5 cm
Klappkarte(Visitenkartengröße) beidseitig bedruckt
8,5 cm x 5,5 cm (ausgeklappt 8,5 cm x 11 cm)

Einfachkarte (DIN A7) – beidseitig bedruckt
10,5 cm x 7,4 cm
Klappkarte (DIN A7) – beidseitig bedruckt
10,5 cm x 7,4 cm (ausgeklappt  10,5 cm x 14,8 cm)

 

Trauerkarte mit passendem Sterbebildchen

Sterbebildchen mit TrauerkarteSterbebildchen mit Trauerkarte

Sterbebildchen mit TrauerkarteSterbebildchen mit Trauerkarte

 

Innerhalb eines Tages bekommen Sie von mir das gestaltete Sterbebildchen als druckfähige PDF zur Ansicht, um Korrektur zu lesen und Änderungswünsche anzubringen. Nach Ihrer Druckfreigabe werden die kleinen Karten unverzüglich gedruckt und versandt und sind per Express einen Tag später bei Ihnen.

Nach dem Versand Ihrer Lieferung erhalten Sie von mir eine Versandbestätigung als E-Mail mit Ihrer Sendungsverfolgungsnummer und der Rechnung für Ihre Bestellung.

Sterbebildchen mit Pusteblume

Laut Wikipedia versteht man unter Sterbebildchen, bzw. Totenzetteln auch Todesnachrichten, die früher im Ort verteilt oder versandt wurden. Ihrem Zweck nach waren sie jenen ähnlich, die man auch heute noch benutzt, um das Ableben eines Menschen den Verwandten, Freunden, Bekannten oder der Öffentlichkeit mitzuteilen, zur Beerdigung einzuladen, aber auch, um das Gedenken im Gebet zu erbitten. Sie sind eine sehr informative Quelle für die Ahnenforschung.

In manchen Gegenden sind dafür die Bezeichnungen Totenbild(chen),Sterbebild(chen) und Sterbezettel, Trauerbild(chen) und Trauerzettel,Leichenzettel, Grabzettel, Leidbild oder Leidbildchen gebräuchlich, in Österreich werden sie auch Parten oder Partezettel genannt, in Holland Bidprentjes.

Quelle: wikipedia.org/wiki/Totenzettel